• Zurück

„Ferien-Retter.de“: Sommerspecial für die ganze Familie

„Die Idee Ferien-Retter.de kam uns sehr schnell“, erklärt CMO Phillip Winter, „uns allen war sehr schnell klar, dass aufgrund der Pandemie für viele Familien der Sommerurlaub in diesem Jahr entweder komplett ausfällt oder aber ganz anders ablaufen wird.“ Ein Angebot sollte her, das eine Auszeit trotz Corona möglich macht. Die Eckpunkte: sicher, gesund, flexibel, dabei unkompliziert und bezahlbar. Herausgekommen ist Ferien-Retter.de, ein Sommer-Special zum Pauschalpreis für die ganze Familie.   

Ob ein Erwachsener mit einem Kind (bis zum vollendeten 17. Lebensjahr) oder zwei Erwachsene mit vier Kindern, ob Eltern oder Großeltern – die Komplettpreise (Übernachtung inklusive Frühstück/Bettwäsche und Handtücher) variieren nur nach Länge der Aufenthalte: 99 Euro für zwei, 149 für drei und 199 Euro für vier Nächte.  

Das Angebot gilt in der Zeit von Juni bis Ende Oktober in allen Häusern der a&o-Gruppe und in ganz Europa. Im Rahmen einer Buchung können auch Aufenthalte in verschiedenen Häusern kombiniert werden. Mehr Infos unter www.ferien-retter.de

Familienurlaub in der Stadt – Ausflugstipps inklusive  
„Wir wollen Alternativen anbieten“, erklärt Phillip Winter, „Städtetripps sind vielfältige Erlebnisse für die ganze Familie.“ Tägliche Freizeit- und Ausflugstipps gehören zu jedem Ferien-Retter-Angebot dazu. Allein in Deutschland stehen 25 Häuser in 14 Städten zur Wahl: Aachen, Berlin, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart und Weimar. Alle a&os liegen zentral und bieten gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.“ Sommerferien sind auch in diesem Jahr machbar“, so Winter „und vielleicht entdecken Familien ja ihre neue Vorliebe für die Stadt.“ 

Gesellschaftsspiele, Jenga, Tischtennisplatten, Buggy- und Fahrradverleih runden das Familienangebot ab, so Winter weiter.
Buchen können Familien das Angebot direkt unter www.ferien-retter.de, sowie in Reisebüros.

Umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept
Sicherheit und Gesundheit von Gästen und Mitarbeitern stehen auch bei der Berliner Budgetgruppe obenan: „Wir haben ein umfangreiches Hygiene- und Sicherheitskonzept für unsere Häuser umgesetzt, das einen sorgenfreien Aufenthalt in jedem a&o ermöglichen soll.“ Maßnahmen, neben Maskenpflicht für Mitarbeiter und Abstandsregelungen in allen Ess- und Arbeitsbereichen, sind u.a.   
Plexiglas-Trennscheiben über und auf den Rezeptions-Tresen sowie an den Arbeitstischen;
Abstandsmarkierungen auf dem Fußboden – überall dort, wo Warteschlangen möglich sind; 
Hinweise per Beamer in den Lobbies; 
Desinfektions-Spender in allen öffentlichen Bereichen wie Eingang, Lobby, Frühstücksraum und Toiletten; 
Schlafsaal-Belegung 50%, d.h. maximal 4 Personen;  
nicht nur Reinigung, sondern vollständige Desinfektion des Raumes nach Abfahrt + Türhänger mit Etikett/Infos;
Gästeküchen sowie kids’ corner / Spielecken modifiziert; 
anstelle des Frühstücksbuffets bietet a&o zurzeit eine vorgefertigte Frühstücks-Alternative verpackt am Platz an; 
dauerhafte Befestigung der Flurzwischentüren, um unnötige Kontakte zu vermeiden;  
kontaktlose Wasserhähne in öffentlichen Toilettenanlagen. 
Außerdem: kontaktlos vom Online Check-in (inklusive Meldeschein) bis zum Check-out, Mobile Key über a&o-App, Verzicht auf Bleibereinigung.