• Zurück

Kinderkleidung - welche ist geeignet?

Was Ihr Eurem Kind anzieht – ob Body, Leggings, Hose oder Pullover – ist Euch selbst überlassen und dazu müssen wir Euch auch nicht all zu viele Ratschläge geben. Ihr wisst, dass Ihr Euer Kind im Winter warm einpacken und im Sommer luftig, aber vor Sonnenstrahlen geschützt, anziehen müsst.

Wichtiger ist uns nun, wie die Beschaffenheit dieser Kleidung sein sollte. Zunächst einmal sollte die Kleidung Eures Kindes bequem und weich sein. Es muss sich frei bewegen können und sich wohl fühlen.

In Billig-Warenhäusern ist es immer verlockend, drei Babystrampler zum Preis von einem zu ergattern und passend dazu noch ein paar Söckchen und Mützen. Das macht Freude und tut dem Geldbeutel nicht weh. Eines solltet Ihr dabei aber beachten. Gerade diese billigen Kleidungsstücke sind oft aus minderwertigen und vor allem synthetischen Stoffen. Der Nachteil ist ganz klar: Durch synthetische Stoffe können Hautreizungen und allergische Reaktionen entstehen. Zudem können synthetische Fasern – gerade bei warmen Temperaturen – dazu führen, dass Euer Kind vermehrt schwitzt und sich somit unwohl fühlt.

Naturmaterialien sind gefragt! Stoffe wie Baumwolle, Wolle oder Seide sind atmungsaktiv und sanft zu empfindlicher Babyhaut. Baumwolle hat zudem den Vorteil, auch um einiges länger zu halten. Generell gilt: Bevor Ihr Eurem Kind neu gekaufte Kleidung anziehen, muss diese zuerst gewaschen werden! Ein kleiner Tipp: Schaut Euch doch mal auf dem Flohmarkt nach Kleidung für Euer Kind um. Dort werdet Ihr schnell fündig und könnt zahlreiche Accessoires und Kleidungsstücke für kleine Centbeträge ergattern. Oder haltet Ausschau nach einem der vielen Basare, den Mütter organisieren. Dort begegnet Ihr auch gleich  kompetenten Ratgebern, die viele weitere Tipps für Euch parat haben.