• Zurück

Vorsorge für Familie und Alter am wichtigsten

Die Vorsorge für die Familie steht bei den meisten Menschen bei ihrer privaten Finanzplanung an erster Stelle. Dies ist ein Schlüsselergebnis des „Plansecur-Report: Finanzbranche 2020“, der auf einer Umfrage unter mehr als 100 Beratern der Finanzgruppe Plansecur basiert. Die Berater sollten Auskunft darüber geben, welche Themen ihre Kunden am meisten bewegen.

Demnach erfahren 69 Prozent der befragten Finanzberater im vertraulichen Gespräch eine besonders starke Nachfrage nach der Absicherung der Familie. Für weitere 29 Prozent gehört dies immerhin zu den wichtigen Themen bei der Kundenberatung. 57 Prozent (Mehrfachnennungen waren erwünscht) werden vor allem nach der Altersvorsorge gefragt, weitere 38 Prozent sind damit zumindest teilweise befasst. Bei 54 Prozent der Plansecur-Berater steht die Absicherung des Einkommens im Mittelpunkt beim Dialog mit der Kundschaft, bei weiteren 37 Prozent spielt dieser Aspekt jedenfalls eine maßgebliche Rolle.

Die Finanzierung einer Immobilie, um in den eigenen vier Wänden zu wohnen, ist bei 53 Prozent der Berater ein wichtiger Gesprächsstoff mit ihren Kunden und gehört bei weiteren 37 Prozent wenigstens zum angesprochenen Themenspektrum dazu. Bei 40 Prozent der Berater stellt die Vermögensanlage ein besonders wichtiges Thema dar, bei weiteren 46 Prozent hat es eine gewisse Bedeutung. Ein gutes Drittel (34 Prozent) ist konkret mit der Ruhestandsplanung der Kundschaft befasst. Darüber hinaus ist für mehr als die Hälfte der Berater (52 Prozent) die Zeit nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben bei der Kundenberatung ein Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt.

„Natürlich ist jede einzelne Beratung an den individuellen Wünschen des jeweiligen Kunden ausgerichtet. Aber die Statistik liefert doch interessante Einblicke, welche Themen für sehr viele Menschen besonders wichtig sind, wenn es um ihre persönliche Finanzplanung geht“, erklärt Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan, und bringt es auf den Punkt: „Die Vorsorge für die Familie und das Alter stehen ganz klar an erster Stelle. Alles andere kommt danach.“

Da die Themen der Finanzplanung eng mit der Lebensplanung verknüpft sind, kommt den Plansecur-Beratern häufig eine Rolle als eine Art „Lebenslotse“ für ihre Kunden zu, sind 53 Prozent der befragten Finanzprofis fest überzeugt. Weitere 40 Prozent fühlen sich zumindest zeitweise als Lebensberater ihrer Kunden. Auf jeden Fall ist ein Gespräch über die persönlichen Finanzen in erster Linie Vertrauenssache, sind sich 94 Prozent der Berater einig.